med visual Logo

Nervenfaser einer Nervenzelle und Entzündung der Myelinscheide: 3D-Illustrationen

3D-Illustrationen: Nervenfaser einer Nervenzelle und Entzündung der Myelinscheide

Entzündung der Myelinscheide, Nervenfaser einer Nervenzelle: medizinische 3D-Illustrationen

Nervenfaser einer Nervenzelle und Entzündung der Myelinscheide: medizinische 3D-Illustrationen

Die Nervenfasern verbinden die Nervenzellen miteinander. Durch sie werden die Informationen weitergeleitet. Die Nervenfasern sind von einer schützenden Isolierschicht, der sogenannten Myelinscheide (auch Markscheide oder Nervenscheide genannt), umgeben, die aus Fett und Eiweiß besteht und als Myelin bezeichnet wird. Die aggressiven weißen Blutkörperchen dringen in das Gehirn ein und verursachen in der weißen Substanz Entzündungen an den Myelinscheiden der Nervenfasern. Die Entzündungen beschädigen die Myelinscheide. Das Bindegewebe dringt in diese entzündlichen Regionen ein, wodurch die Läsionen vernarben. Durch diese Narben können keine Nervenimpulse mehr geleitet werden. Diese chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems wird als Multiple Sklerose bezeichnet. Bei der Illustration-Serie werden die Prozesse Schritt für Schritt für Patienten und Fachkreise veranschaulicht.