med visual Logo

Dehnübungen und Stretching: Anleitungsillustrationen

Dehnübungen und Stretching: Anleitungsillustrationen

Fitness-Workout: Stretching – Übungen zum Dehnen

Positionen beim Stretching für Studien und Veröffentlichungen zum Thema Dehnen

Bauch, Beine, Po: BOP-Training für Frauen – Übung-Position

Dehnübungen und Stretching – Anleitungsillustrationen: Dehnen-Positionen

Dehnübungen und Stretching: Anleitungsillustrationen

Fitness-Workout: Stretching – Übungen zum Dehnen

Dehnübungen und Stretching – Anleitungsillustrationen: Dehnen-Positionen

Vor dem Sport und auch nach dem Fitness-Workout hilft das Dehnen. Regelmäßiges Dehnen hilft nicht nur Sportlern. Leichte Dehnübungen vor dem Fitness-Training gehören zum Aufwärmprogramm dazu. Dadurch wird das Zusammenspiel der einzelnen Muskelgruppen verbessert und Anspannung abgebaut. Auch das intensivere Stretching nach dem Sport ist ein wichtiger Bestandteil des Trainings. Dehnen reduziert die Spannung, die sich durch die Bewegung in der beanspruchten Muskulatur aufbaut. Zudem erhalten und verbessern Dehnübungen den Bewegungsumfang der Gelenke. Muskelfasertypen, die vor allem Haltearbeit leisten, neigen zur Verkürzung. Dazu gehören unter anderem Brustmuskeln, Rückenmuskulatur, Bizeps, Beinbeuger und Teile der die Lendenwirbelsäule umgebenden Muskulatur. Den anderen, Bewegungsarbeit leistenden Muskelfasern droht hingegen die Abschwächung: Betroffen sind hier vor allem Gesäßmuskulatur, Beinstrecker, Bauchmuskeln, Trizeps und obere Anteile der Nackenmuskulatur.